2022

Solaranlagen – Stromspeicher für grünen Strom

Eine Solaranlage auf dem Dach ist eine gute Sache, um seinen eigenen grünen Strom zu erzeugen. Doch was passiert mit dem Strom, wenn er gar nicht genutzt wird? Wie lässt er sich speichern, um ihn später zu nutzen? Wie groß sollte der Speicher sein? Viele Fragen – hier gibt es die Antworten. Was passiert mit ungenutztem Strom einer Solaranlage Der Strom wird in das Stromnetz übertragen. Alles, was im eigenen Haushalt nicht benötigt wird, geht direkt ins Stromnetz und wird über einen entsprechenden Stromzähler gezählt.

Wissenswertes zum Thema Photovoltaik installieren lassen

Wenn von Photovoltaik die Rede ist, wird damit das Sammeln von Sonnenenergie und die anschließende Umwandlung in elektrische Energie gemeint, welche danach als Strom verwendet werden kann. Der elektrische Strom kann sowohl für alle herkömmlichen Haushaltsgeräte als auch fürs Heizen genutzt werden. Auf dem Dach werden hierfür Solarmodule installiert, die aus mehreren Solarzellen bestehen. Die einzelnen Solarzellen dann wiederum haben viele kleine Halbleiter, in welchen sich unter anderem Silizium befindet. Zusammen mit anderen Chemikalien wird dies in den Solarzellen geschichtet.